Gesang

Im Alter von 21 Jahren begann ich neben meinem Musikwissenschaftsstudium mit dem Gesangsunterricht bei Lehrern der Hamburger Musikhochschule. Meine natürliche gesunde Stimme wurde immer schlechter und es begann eine lange Suche nach Wegen für meine Stimme. Sie führte mich durch viele gesangs-technische Ansätze, Beschäftigung mit Stimmforschung, Körpertherapien und psychotherapeutische Erfahrung, bis ich die Atemtherapie nach Middendorf kennenlernte. Sie wurde die Basis der Heilung meiner Stimme und der Suche nach Gesangsunterricht, der sich daran anschließen konnte. Auf der Basis meiner 40jährigen Auseinandersetzung mit Stimme und Gesang, vieler Fort- und Ausbildung als Musik- und Gesangslehrerin (u.a. Rabbine, Linklater) entwickelte ich meine eigene Stimmarbeit.  Viele Sänger, Laien und Berufssänger, haben auf diesem ihre  Stimme in Umfang, Qualität und Ausdrucksfähigkeit enorm weiterentwickeln können. 

Meine  Entwicklung zeigte mir den Weg in die  spirituelle Dimension der Stimme, die einen weiteren Arbeitsschwerpunkt bildet.

 

Der Erfahrbare Atem leitet auch meine eigene sängerische Tätigkeit.

In den letzten Jahren gestaltete ich vor allem Soloabende mit Chansons und Gedichten, z.B. in den Hamburger Kammerspielen.

Allmählich integriere ich auch wieder klassische Lieder von Brahms oder Grieg in meine Konzerte.